4a


Die steirische Tracht findet in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts ihre reichste Entfaltung. Durch das Vorbild Erzherzog Johanns wird der „grau-grüne Steirerrock“ zu einem gesellschaftsfähigen Kleidungsstück mit hohem Symbolgehalt.





4War die Steiermark seit dem Ende der Türkenkriege von feindlichen Einfällen verschont geblieben, so bringen die Napoleonischen Kriege gegen Ende des 18. Jahrhunderts militärische Auseinandersetzungen und wirtschaftliche Krisen.

Mit den Vorverhandlungen zum Frieden von Campoformio 1797 steht Leoben im Brennpunkt internationaler Politik und mit dem Gefecht im nahen St. Michael 1809 im Mittelpunkt des Krieges.

Mit dem Ende der Franzosenkriege kam es zu einer Rückbesinnung auf die eigenen Wurzeln. Angeregt durch das außergewöhnliche Engagement Erzherzog Johanns, sucht man nach einer Neuinterpretation regionaler wie nationaler Identität.

Die von ihm initiierte statistische Aufnahme des Landes und seiner Städte dokumentiert für den Raum Leoben die Vissa-Handschrift von 1811. Sie gibt einen einzigartigen Einblick in Leben, Sprache, Tracht und Lebensweise des frühen 19. Jahrhunderts.

  • 4_1
  • 4_2
  • 4_3



Öffnungszeiten Kunsthalle / Museumscenter Leoben

Ausstellung in der Kunsthalle Leoben

Weihnachtliche Papierkrippen
von 23. November 2017 - 06. Jänner 2018
Dienstag bis Samstag 10.00 - 17.00 Uhr

MuseumsCenter Leoben


ganzjährig
Dienstag - Samstag 10.00 - 17.00 Uhr