Kunsthalle Leoben

Aktuelle Ausstellungen

 schienenbuttonshaolinerlebnis
 

Die Shaolin Mönche - Fotoausstellung

16. Mai – 28. September 2014

shaolin300 10 studiumsutrasDie einmalige Fotoausstellung DIE SHAOLIN MÖNCHE entführt von 16. Mai bis einschließlich 28. September 2014 in die faszinierende Welt des legendären Shaolin-Klosters im chinesischen Henan. Die Fotografin Sabine Kress und der Journalist Felix Kurz durften als erste Europäer die Mönche hautnah und ganz privat beobachten.

Sie bekamen Zutritt zu Bereichen, die für Besucher normalerweise gesperrt sind. Mehrere Wochen fingen sie die besondere Atmosphäre des Klosters ein, das auf eine über 1500-jährige Geschichte zurückblickt. Die Mönche sind berühmt für ihre atemberaubende Kung-Fu-Kampfkunst, das Shaolin-Qigong und ihre medizinischen Heilkünste.

shaolin300 11 kalligrafieDie äußerst einfühlsamen und intensiven Fotografien von Sabine Kress zeigen Szenen aus dem Alltag der buddhistischen Mönche. Die Präsentation in der Kunsthalle Leoben vereint rund 50 Bilder. Jedes Foto erzählt eindrucksvoll eine eigene Geschichte: Es zeigt die buddhistischen Mönche bei ihren alltäglichen Arbeiten, bei der Meditation und bei der damit in engem Zusammenhang stehenden Körperertüchtigung. Kung-Fu und Shaolin-Qigong haben das Kloster weltweit bekannt gemacht und sind Teil des meditativen Lebens jedes einzelnen Mönchs vom Abt bis zum 5-jährigen Nachwuchsmönch.

Die Ausstellung wurde 2013 in Mannheim gezeigt und ist nun exklusiv für Österreich nur in der Kunsthalle Leoben zu sehen.

Öffnungszeiten: Di – So von 10.00 – 17.00 Uhr, Mo geschlossen
Führungen nur gegen Voranmeldung

Informationen:
T: +43 (0)3842/ 4062 – 408, -442
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Vom Drachentanz bis zum Fest der Mondfee

Das chinesische Bauernjahr in Bildern

3 bauernmalereiDie chinesische Bauernmalerei hatte in der Vergangenheit, in Form der Tempelmalerei sowie in der Bemalung des Herdes und in der Dekoration von Gebrauchsgegenständen, eine lange Tradition. Diese Form bodenständiger Kunst erhielt nach Gründung der Volksrepublik China ab den 50er Jahren eine starke Förderung, welche vor allem politische Ziele hatte. Nach Ende der Kulturrevolution, Ende 1976, lebten auf dem Land die alten Bräuche des Bauernjahres wieder auf und wurden wiederum Gegenstand der chinesischen Bauernmalerei.

In den Bildern der Ausstellung finden sich sowohl die Festtage wie das chinesische Mondneujahr oder der Erntedank wieder, wie auch das Alltagsleben in einem chinesischen Dorf. Der Betrachter sieht sich einem Kaleidoskop chinesischer bunter Bilder bäuerlicher Bräuche gegenüber und nimmt so an diesem Leben teil.

Die Bilder wurden von der Regierung der chinesischen Partnerprovinz Jiangsu und der Österreichisch - Chinesischen Gesellschaft anlässlich des Jubiläums der Freundschaft zwischen Leoben und der in Jiangsu gelegenen Stadt Xuzhou zur Verfügung gestellt.

Die Ausstellung ist vom 15.5. – 28.9.2014 in der Kunsthalle Leoben zu sehen.

Informationen:
T: +43 (0)3842/ 4062 – 408, -442
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

   

rohstoff-header

Ausstellung - Rohstoffe sind Zukunft

Kunsthalle Leoben, 31. März bis 30. April 2014

rohstoff2Die Bedeutung primärer und sekundärer Rohstoffe für unser tägliches Leben steht im Mittelpunkt einer spannenden Ausstellung in der Kunsthalle Leoben, die im Rahmen der „Langen Nacht der Forschung 2014“ am 4. April 2014 offiziell eröffnet wird.

Unter dem Titel „Rohstoffe sind Zukunft“ zeigt die Ausstellung den kompletten Rohstoffkreislauf, beginnend bei der Suche nach und der Gewinnung von primären Rohstoffen, über deren Aufbereitung und Weiterverarbeitung zu vielfältig einsetzbaren Werkstoffen bis hin zu den Reststoffen, die nach abermaliger mechanischer und/oder thermischer Behandlung wieder zu sekundären Rohstoffen aufbereitet werden. Für den Erlebnischarakter der Ausstellung sorgen tolle Exponate und viele Stationen, bei denen Erwachsene wie Kinder bei Versuchen in die Welt der primären und sekundären Rohstoffe eintauchen können.

rohstoff1Veranstalter der Ausstellung ist die Montanuniversität in Zusammenarbeit mit dem Bezirksschulrat Leoben und dem Museumsverbund Steirische Eisenstraße. Die Schau ist Teil eines internationalen Comenius-Projekts zum Thema „Handelndes Lernen im naturwissenschaftlichen Bereich“.

mehr Information zur Ausstellung "Rohstoffe sind Zukunft" finden Sie hier...

Folgende Fachbereiche der Montanuniversität werden sich in der Kunsthalle präsentieren:
Angewandte Geowissenschaften,Rohstoffingenieurwesen, Metallurgie, Kunststofftechnik, Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik, Recyclingtechnik.

MUL-logo mse logo

Öffnungszeiten:
Mo – Sa von 10.00 – 17.00 Uhr, Do bis 21.00 Uhr
Sonntage, Karfreitag, Karsamstag und Ostermontag geschlossen.

Führung durch die Ausstellung für Kinder:
Mittwoch, 16. April 2014 um 14.30.
Anmeldung im MuseumsCenter unbedingt erforderlich!

Speziell für Schulklassen:
Für Schulklassen gibt es ab sofort die Möglichkeit, Führungen unter Tel. 03842/40 62-408 zu buchen.
Diese sind von Montag bis Freitag bereits ab 8:00 Uhr möglich.

Beachten Sie bitte: Führungen nur gegen Voranmeldung

Informationen:
T: +43 (0)3842/ 4062 – 408, -442
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

   

aryptentteaser

 

 

   


Austellungsarchiv

2013 - Faszination Schädel

faszination schaedel kl

Bei der 15. Jubiläumssaustellung in der Kunsthalle Leoben im Jahr 2013 drehte sich alles um den Schädelkult

Weiterlesen...
2012 - RADKULT

bannerradkult_kl

Das Fahrrad ist heute ein Synonym für individuelle Mobilität. Es ist umweltfreundlich, kostengünstig, praktisch.....

Weiterlesen...
2011 - Rückkehr der Götter
rueckkehrdergoetter
Die 14. kulturhistorische Großausstellung in Leoben beschäftigte sich mit "der Rückkehr der Götter"

Weiterlesen...

2010 - Alexander der Große
alexander
2010 folgte die Kunsthalle Leoben Alexander dem Großen nach Zentralasien. Im Zentrum stand die durch den Zug ausgelösten Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen im Osten des Alexanderreichs präsenten Kulturen

Weiterlesen...

2009 - Das Gold der Steppe
golddersteppe
Über 50.000 Besucher besuchten die  Ausstellung „Das Gold der Steppe“

Auch 2009 war die aktuelle Ethnoausstellung „Das Gold der Steppe“  erwartungsgemäß sehr gut Besucht.

Weiterlesen...
2008 - Die Wikinger
wikinger
2008 folgte die Kunsthalle Leoben den Spuren eines faszinierenden kulturgeschichtlichen Phänomens aus der Zeit der europäischen Frühgeschichte: den Wikingern.

Weiterlesen...

2007 - Gold und Jade

goldundjade_tb
70.653 Besucher aus dem In- und Ausland tauchten ein, in die Welt chinesischer Herrschergräber und kostbarer Kulturschätze aus Gold, Jade und Porzellan...

Weiterlesen...
2006 - Die Welt des Orients

islam
74.000 Kulturinteressierte besuchten die ethnologische Ausstellung "Welt des Orients" in der Leobener Kunsthalle..

Weiterlesen...

Steiermark-Card

sterimmarkcard

Steirerguide 3D